Geschäftsschließung wegen Umbau
60% Rückvergütung auf die Gehälter der Angestellten

Voraussetzung:
Um von allen Dienstleistungen der Bilateralen Körperschaft der Provinz Bozen (EbK) gebrauch machen zu können, ist die ordnungsgemäße Einzahlung des Mitgliedsbeitrages an die EbK sowie Ascom/Co.ve.l.co seit 6 Monaten Voraussetzung. 

Kriterien:

-Diese Dienstleistung gilt für Geschäfte im Detailhandel, die das Geschäft wegen Umbau vollständig schließen
-Der Umbau (und somit die Schließung) muss mindestens 2 Wochen bis maximal 3 Monate dauern
-Die EbK vergütet 60% des Gehaltes der Angestellten (Brutto), berechnet auf den Zeitraum der Schließung
Es werden jene Tage rückvergütet, die auf dem Lohnstreifen als "bezahlte genehmigte Abwesenheit" aufscheinen. Ferien, Freistunden und Stundenausgleich werden NICHT rückvergütet.

NB: Die Rückvergütung gilt nicht für Angestellte, die in eine andere Filiale versetzt werden

Der Betrieb muss der EbK innerhalb 6 Monate ab Ende der vollständigen Schließung folgende Dokumente beilegen:

  • ein schriftliches Ansuchen (FORMULAR für BETRIEBE)
  • Die Modelle DM 10 / Uniemens und die Lohnstreifen von allen Angestellten, ab dem 6. Monat vor dem Umbau, bis zum Monat, in dem das Ansuchen gestellt wird
  • Die offizielle Mitteilung über die totale Geschäftsschließung wegen Umbau, an die zuständige Gemeinde, mit GENAUER Angabe der Schließungsdauer (von - bis)
  • Eigenerklärung der Firma (stempelfreies Papier), wo bestätigt wird, dass die Angestellten nicht in einer anderen Filiale arbeiten

Jede Anfrage wird im Verwaltungsrat besprochen und beschlossen.

Sie können alles per E-mail (nur als PDF Format), per Fax oder per Post an die EbK senden.

Formular für Betriebe

NB: Die Dienstleistungen werden bis zu einem Gesamtbetrag von 35.000 € von allen Unternehmen aller eingereichten Anträge rückvergütet.