Ergänzung des Berufsschulgeldes - Rückvergütung Blockkurse

Die EbK unterstützt Betriebe mit Lehrlingen/Lehrmädchen während der schulischen Ausbildung durch die Ergänzung des Berufsschulgeldes.

Die Rückerstattung erfolgt für den Besuch des gesamten Schuljahres (Wiederholungsjahre ausgenommen) und wird nur anerkannt, wenn der Lehrling /das Lehrmädchen die vorgesehenen Blockkurse für insgesamt 10 Wochen pro Schuljahr besucht (ausgenommen sind Schüler/innen mit dem Schulbesuch einmal pro Woche).

Die Höhe der Rückerstattung beträgt 55 Prozent der Entlohnung des Lehrlings/des Lehrmädchens.

Der Antrag auf Rückerstattung muss innerhalb von 6 Monaten nach Ende des Schuljahres an die Bilaterale Körperschaft gestellt werden.

Folgende Dokumente sind einzureichen:

  • ein schriftliches Ansuchen (siehe FORMULAR für BETRIEBE)
  • Mod. Uniemens (ex DM/10) der letzten sechs Monate
  • die Lohnstreifen (Kopien) des Lehrlings/des Lehrmädchens, für die Zeit des Schulbesuchs
  • eine Bestätigung seitens der Berufsschule mit Angabe der besuchten Klasse und des Zeitraums des Schulbesuchs

Sie können alle Unterlagen per E-Mail (nur als PDF Format), oder per Fax oder per Post an die EbK senden.

Formular für Betriebe