Spesenbeitrag für einen pflegebedürftigen Elternteil

Voraussetzung:

Um von allen Dienstleistungen der Bilateralen Körperschaft der Provinz Bozen (EbK) Gebrauch machen zu können, ist die ordnungsgemäße Einzahlung des Mitgliedsbeitrages an die EbK sowie Ascom/Co.ve.l.co seit 6 Monaten Voraussetzung.

Bei Einstellung von einem/-er Betreuer/-in („Badante“) für die Pflege eines Elternteils, welcher Pflege- bzw. Begleitgeld bezieht, gewährt die EbK dem Arbeitnehmer/Arbeitgeber einen jährlichen Spesenbeitrag in Höhe von 600 Euro.

Um Anrecht auf den Beitrag zu haben, muss die Dauer des Arbeitsvertrages mit der PflegerIn mindestens ein Jahr betragen und mindestens eine wöchentliche Arbeistzeit von 25 Wochenstunden vorsehen. Außerdem ist die ordnungsgemäße Einzahlung der INPS-Sozialbeiträge nachzuweisen: bei Unterlassung einer einzigen Einzahlungsrate, verfällt jegliches Anrecht auf die Leistung.

Das Ansuchen um den Beitrag ist jährlich einzureichen und kann höchstens für drei Jahre gestellt werden.

N.B. Um den Beitrag beanspruchen zu können, müssen sowohl der/die AntragstellerIn, als auch der/die BezieherIn des Pflege- bzw. Begleitgeldes in der Provinz Bozen ansässig sein.

  • Folgende Dokumente sind einzureichen:schriftliches Ansuchen innerhalb von 6 Monaten ab der letzten (4.) Einzahlung der Sozialbeiträge für das Jahr (siehe weiter unten PDF zum Herunterladen)
  • Nachweis über die getätigte Einzahlung der Sozialbeiträge (INPS/NISF) für das gesamte Jahr
  • Kopie des Arbeitsvertrages
  • Bescheinigung seitens der Provinz Bozen bezüglich der Pflegestufe
  • Kopie des historischen Familienbogens
  • alle Lohnstreifen bzw. Uniemens (ex DM/10) ab dem 6. Monat vor der Anfrage

Sie können alle Unterlagen per E-Mail (nur als PDF Format - KEINE FOTOS), per Fax oder per Post an die EbK senden.


Formular